Das Projekt:

"BeTaBalance –

bewegt studieren zwischen Berg und Tal"


Kontakt:

Projektleitung in Kooperation zwischen HSP und IfS in Forschung und Lehre:
Ingrid Arzberger (HSP), Prof. Dr. Gorden Sudeck (IfS)

Projektmanagement:
Monika Teuber

E-Mail:
betabalance@ifs.uni-tuebingen.de

Tel.:
07071 / 29 – 76066

Anschrift:
Eberhard Karls Universität Tübingen
Hochschulsport
Wilhelmstr. 124
D-72074 Tübingen

Büro:
Universitätssporthalle, Alberstraße 27, Zimmer 111

Projekt-Beschreibung
Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband und die Techniker Krankenkasse haben die Initiative „Bewegt studieren – Studieren bewegt“ (http://www.adh.de/projekte/bewegt-studieren-studieren-bewegt.html) ins Leben gerufen. In diesem Rahmen startet der Tübinger Hochschulsport das Projekt „BeTaBalance – bewegt studieren zwischen Berg und Tal“, welches durch das Institut für Sportwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen wissenschaftlich begleitet wird.

Das Projekt schafft neue Bewegungsmöglichkeiten von Studierenden für Studierende, insbesondere für die, die sich (wieder) mehr bewegen möchten. Primäres Ziel des Projekts ist die bedarfsorientierte Planung und Umsetzung von mehr Bewegungs- und Erholungsmöglichkeiten für Studierende der Universität Tübingen.

Zur Ermittlung des Bedarfs nach mehr Bewegung und Erholung im Uni-Alltag wurden die Studierenden im Sommersemesters 2018 befragt.

  • Zielgruppe: überwiegend inaktive Studierende
  • Zielsetzung:
    • Bedarfsorientierte Planung und Implementierung von Sport- und Bewegungsmöglichkeiten für Studierende unter Berücksichtigung der standortspezifischen Besonderheiten der Universität Tübingen
    • Förderung des Sport- und Bewegungsverhaltens von Studierenden -> Bessere Ausschöpfung des Potenzials körperlicher und psychischer Gesundheitswirkungen (z. B. Stressbewältigung durch Bewegung)
    • Mittel- und langfristige Optimierung der Bewegungsmöglichkeiten (z. B. für Transferzwecke zwischen Universitätsgebäuden)
    • Erweiterung qualitätsgesicherter Angebote -> Erweiterung der (bewegungsbezogene) Gesundheitskompetenz von Studierenden
    • Verstetigung der Bewegungsmöglichkeiten
  • Kick-Off Veranstaltung:
    • Die Kick-Off Veranstaltung fand am Mittwoch, den 16. Mai 2018 um 17.00 Uhr im Ommo-Grupe-Hörsaal des Instituts für Sportwissenschaft statt. Gemeinsam wurde mit verschiedenen Akteuren das Projekt gestartet: die Stadt Tübingen, die Techniker Krankenkasse, der Allgemeiner Deutscher Hochschulsport, der Hochschulsport und die Universität Tübingen sowie der Studierendenrat und die Studierenden des Projektseminars. Der Kanzler der Universität Tübingen, Herr Dr. Rothfuß, gab in seinem Grußwort zum Ausdruck, dass das Projekt BeTaBalance die volle Unterstützung der Hochschulleitung habe.
  • Bedarfserhebung:
    • Wir berücksichtigen Deine Meinung: Wo siehst Du Bedarf für mehr Bewegung und Erholung im Uni-Alltag?
    • Vielen Dank für die Teilnahme an der Online-Befragung! Jetzt geht es in die Phase der Auswertung der Daten sowie Verlosung der 50€ oder wahlweise selbst ausgewählte kostenfreie Garantie-Kursplätze des Hochschulsports Tübingen (ausgenommen Exkursionen und Workshops).
  • Zwischenbilanz - Wo bewegen wir uns hin? Präsentation der ertsen Ergebisse:
    • Wir laden herzlich zur Abschlusspräsentation des projektbegleitenden Master-Projektseminars ein, bei der die Seminar-Teilnehmer/innen ihre Ergebnisse der Bedarfserhebung in Form einer Poster-Präsentation vorstellen werden.
    • Folgender Termin ist dafür vorgesehen: Dienstag, 23.10.2018, 17 Uhr.

 

Angepasst an den Bedarfs sind für das Wintersemesters 2018/2019 folgende Maßnahmen in Planung:

  • Strategie A: Pro Fahrrad
    • Maßnahmen von Fahrradrallye über Informationsbereitstellung bis hin zu Fahrrad-Checks sind für das WS18/19 geplant. Bei den Rückmeldungen zum aktiven Bewegungsverhalten im Studienalltag hat sich gezeigt, dass für die Studierenden im Kontext des aktiven Transports das Fahrradfahren ein sehr wichtiges Thema ist.
    • RadCHECK-Event Dienstag, 30.04.2019:
      „Mach dein Fahrrad fit für den Frühling“.

      Das RadCHECK-Event wird in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Sport organisiert und am Dienstag, den 30.04.2019, durchgeführt. Im Vorfeld bietet der Hochschulsport in Kooperation mit dem ADFC Multiplikatoren-Schulungen zum Betreuen und Durchführen eines Rad-Checks an.
      Mit den steigenden Temperaturen soll auch durch das Event der Anstoß zum sicheren und funktionsfähigen Fortbewegen mit dem Fahrrad gegeben werden. Dies wiederum senkt die Hemmschwelle, das Fahrrad zu nutzen und fördert darüber das Aktivitätsverhalten der Studierenden im Alltag.

      Wir prüfen dein Fahrrad und führen kleinere Reparaturen direkt vor Ort durch. Unterstützt werden wir dabei von unseren Multiplikatoren, dem ADFC und Rad&Tat.

      - Einweihung der neuen Radreparatur Station am Institut für Sportwissenschaft.

      - Grillen mit der Fachschaft Sport, frische Smoothies, Fahrrad-Parcourmit Promillebrille, tolle Preise und vieles mehr…! Vorbeischauen lohnt sich!

      - Wann: Dienstag, 30.04.2019 ab 14Uhr

      - Wo: Institut für SportwissenschaftWilhelmstraße 124,Stadion

    • Fahrradrallye:
      „TÜ by bike - Wie gut kennst Du Tübingen by bike?“

      Auf einer Route quer durch Tübingen lernt Ihr mit dem Fahrrad schöne Orte und lustige Fragen rund um Tübingen kennen. An 11 Stationen sammelt Ihr Punkte, indem Ihr standortspezifische Aufgaben lösen müsst. Die Rallye wird mittels einer App und einem Handy durchgeführt.
      Ihr könnt ganz individuell Tag und Zeitraum der Rallye bestimmen. Die Anmeldung kann jederzeit per Mail an beta.balance[at]ifs.uni-tuebingen.de erfolgen.
      Bei weiteren Fragen wendet Euch an die oben genannte Email Adresse. Viel Spaß!

    • Umfrage der Stadt Tübingen zu Radstellplätzen am Bahnhof:

      https://www.umfrageonline.com/s/radparken


  • Strategie B: HSP Plus [ ]

    • beginnen-gewinnen:
      (Anmeldung für das SS19 ab jetzt möglich Link zur Anmeldung [ ])
    • Dieses Programm wurde in Zusammenarbeit zwischen dem Hochschulsport und dem  Institut für Sportwissenschaft entwickelt und  richtet sich an körperlich inaktive Studierende. Es gibt jedem Teilnehmenden die Chance, das abwechslungsreiche Programm des Hochschulsports kennen zu lernen und so den passenden Bewegungsausgleich für sich im Studien Alltag zu finden. Dabei ist das Ziel die Studierenden nachhaltig für einen aktiven Lebensstils zu stärken – ganz getreu dem Motto: „Come in, try out and stick to“.
      Jeden Dienstag lernen die Teilnehmenden ein vorgegebenes Kursangebot des Hochschulsports kennen. Das Programm wird wissenschaftlich durch Aktivitäts- und Befindens Befragungen begleitet, wodurch eine individuelle Sportberatung am Ende möglich ist. Alle Interessierten könne sich über folgenden Link für das Angebot auf die Wartliste setzen und erhalten nach Ausfüllen eines Eingangsfragebogens entsprechend der Daten einen Kursplatz zugeteilt oder nicht.

    • Bewegungssnack:
    • Der "Bewegungssnack “ ist ein kurzes, effektives Bewegungsangebot direkt vor Ort. Jeder kann flexibel und unverbindlich für etwa 15 Minuten in den angegebenen Zeiträumen vorbeikommen und unter qualifizierter Anleitung Mobilisations-, Kräftigungs- und Dehnungs- sowie Entspannungsübungen durchführen. Diese individuell angepassten Übungen sollen die Gesundheit der Studierenden fördern und helfen vom stressigen Studienalltag abzuschalten.
      „Regelmäßig mitmachen und mit der Stempelkarte einen Garantieplatz im Hochschulsport gewinnen!“

    • Bewegungstreff:
    • Studierende können flexibel und unverbindlich an den Kursen ohne Anmeldung und ohne Beitragsgebühren teilnehmen: Lauftreff auf der Morgenstelle und im Tal, sowie Functional Training auf der Morgenstelle.